HYGIENE

  • Abstand halten

    Die Abstandsregel von 1,5 Metern (= ca. zwei Armlängen), auch in der Öffentlichkeit (d. h. in öffentlichen Gebäuden, belebten Fußgängerzonen, Einkaufsläden, etc.), reduziert die Gefahr einer Virusübertragung. So schützen Sie nicht nur sich selbst sondern auch Ihre Mitmenschen vor einer Ansteckung mit dem COVID-19 Virus oder anderen Krankheitserregern.

    11.2020

    Samira Bleuler aus Zürich

    Studentin Gesundheitsförderung und Prävention, ZHAW

  • Niesen und Husten in die Armbeuge

    Aktuell wird empfohlen immer, auch auf öffentlichen Plätzen, in die Armbeuge zu niesen und zu husten. Auch dann, wenn Sie einen Mund- und Nasenschutz tragen, lassen Sie ihn dabei an.

    11.2020

    Samira Bleuler aus Zürich

    Studentin Gesundheitsförderung und Prävention, ZHAW

  • Händehygiene

    Händehygiene ist wichtig, um unnötige Krankheitsübertragungen zu vermeiden. Und so geht’s:

    1. Halten Sie die Hände unter fließendes, lauwarmes Wasser.

    2. Seifen Sie sich die Hände, gründlich ein. Nehmen Sie sich dafür mindestens 20 bis 30 Sekunden Zeit, um einen maximalen Effekt zu erzielen.

    3. Trocknen Sie sich die Hände sorgfältig mit einem Handtuch ab. Vergessen Sie dabei nicht die Fingerzwischenräume und wechseln Sie das Handtuch mindestens einmal täglich.

    11.2020

    Samira Bleuler aus Zürich

    Studentin Gesundheitsförderung und Prävention, ZHAW

  • Umgang mit der Schutzmaske und Brille

    Maskentipp für Brillenträgerinnen und Brillenträger. Damit die Brillengläser beim Tragen der Schutzmaske nicht andauernd beschlagen, ist es ratsam, zuerst die Maske und erst danach die Brille aufzusetzen. Achten Sie darauf, dass der untere Brillenrand auf und nicht unter der Maske sitzt.

    11.2020

  • Umgang mit der Schutzmaske

    Das Tragen einer Schutzmaske schützt nicht nur Ihre Mitmenschen, sondern auch Sie selbst. Dabei sollten Sie stets darauf achten, dass durch die Maske Ihr Mund UND Ihre Nase gut bedeckt werden. Durch Andrücken der Maske auf dem Nasenrücken (oftmals ist in der Maske ein kleiner Metalldraht eingenäht), sorgen Sie für den richtigen Halt und Tragekomfort der Schutzmaske. Während des Tragens, sowie beim An- und Ausziehen der Schutzmaske, sollten Sie unnötiges Anfassen oder Berühren der äußeren Fläche vermeiden und die Maske stets nur an den Bändern anfassen.

    11.2020

    Samira Bleuler aus Zürich

    Studentin Gesundheitsförderung und Prävention, ZHAW

  • Lüften von Innenräumen

    Regelmäßiges Lüften während der Pandemie.

    Um die Virenkonzentration in der Innenraumluft und mögliche Ansteckungen gering zu halten ist es wichtig, regelmäßig und dazu alle 20 bis 30 Minuten die Fenster weit zu öffnen.

    11.2020

    Samira Bleuler aus Zürich

    Studentin Gesundheitsförderung und Prävention, ZHAW