ERHOLUNG

  • Stoßlüften

    Frische Luft tut uns gut. Am besten gelingt der Luftaustausch beim Stoßlüften. Hier wird verbrauchte Luft schnell mit frischer Luft ausgetauscht. Wenn sich Ihr pflegebedürftiger Angehöriger im Raum befindet, achten Sie bitte je nach Temperatur auf ausreichend Kleidung bzw. nutzen Sie eine Decke.

    09.2017

    Frau S. aus Berlin

    Pflegende Angehörige

  • Lesen bis ins hohe Alter

    Seit mein Mann an Demenz erkrankt ist, versinkt er immer mehr in eine eigene Welt. Seine alten Bücher und Gedichte ließt er immer noch gerne.

    05.2016

    Ilse Freitag

    pflegt ihren Mann

  • Auszeit

    Nehmen Sie sich bewusst Auszeit! Es ist sicher nicht für Stunden möglich. Aber wie wäre es täglich zur gleichen Zeit, in einem geschützten Raum, mit einer halben Stunde für Sie? Eine Tasse Kaffee, ein Buch, eine Zeitung ... - vielleicht auch mit einem lieben Menschen, der Ihnen ebenfalls wichtig ist.

    10.2014

    Roswitha Hähner

  • Spazierengehen

    Schon ein kleiner Spaziergang, z. B. zum Briefkasten oder zum Blumenladen, kann im Alltag kurze Erholung ermöglichen. Man tut etwas für sich selbst und kann dabei z. B. horchen, ob die Vögel singen oder die Blätter an den Bäumen rascheln. Für gemeinsame Spaziergänge, auch für Menschen mit Demenz, gibt es Spaziergangsgruppen.

    06.2014

    Dr. Katharina Graffmann-Weschke

  • Singen tut der Seele gut

    Ein Lied singen, erfreut einen selbst und auch Menschen in der Umgebung. Auch in der Gemeinschaft macht es Freude. Sich an Texte erinnern oder neu lernen, ist eine schöne Übung für die Gehirnzellen.

    06.2014

    Dr. Katharina Graffmann-Weschke