Karikatur eines Pflegers, der auf Büchern sitzt und ein Buch über PfiFf liest

PFLEGEN ZU HAUSE

Der leichte Einstieg – Online-Kurs mit Begleitbuch

Zum Online-Kurs

Pflege in Familien fördern ist uns eine Herzensangelegenheit

Cover des Handbuchs „Pflegen zu Hause“
Cover des Handbuchs „Pflegen zu Hause“, Foto: AOK Nordost

Rund 75 Prozent aller Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause von Angehörigen oder Freunden gepflegt. Sie gehören zu den Menschen, die sich für die Gesellschaft und das Gemeinwohl engagieren und sich für Nahestehende, Nachbarn und Hilfebedürftige einsetzen.

Wenn ein Angehöriger schon länger, oder plötzlich nach einem Krankenhausaufenthalt pflegebedürftig ist, gibt es für die Sorge und Begleitung gerade im Anfang viele Aspekte abzuwägen und zu lernen.

Gerne möchte die AOK Nordost Sie bei Ihrem Engagement begleiten und hat dazu alle Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten in dem Programm „Pflege in Familien fördern – PfiFf“ gebündelt.

PfiFf bietet für Pflegende Angehörige viele Angebote, wie die eigene Internetseite www.aok-pfiff.de mit diversen Pflegethemen, Tipps und Tricks, Informationen zu den Leistungen der Pflegeversicherung und eine Postleitzahlensuche zu Pflegekursen vor Ort, in einemvon 60 Krankenhäusern/Kliniken in Ihrer Nähe. In PfiFf Pflegefilmen werden zudem praktische Handgriffe für die Pflege zu Hause demonstriert.

Mit dem Handbuch „Pflegen zu Hause“ haben Sie eine TAN-Nummer erhalten, um sich zum begleitenden Onlinekurs anzumelden.

Zum Online-Kurs

Ihre AOK Nordost – Die Gesundheitskasse