Hände

Nächste PfiFf Kurstermine

Informationen zu den nächsten Pflegekursterminen finden Sie hier.

Veranstaltungstipp im November: PfiFf-Schulung „Schluckstörung in der Pflege zu Hause“ in Berlin – Termine und Informationen finden Sie hier.

Sicherheit

Tabletten ohne Rillen nicht teilen

Wenn Tabletten keine vorgestanzte Teilungsrille haben, darf man sie nicht teilen. Hintergrund ist, dass diese Präparate erst nach dem Magen im Darm aufgelöst werden sollen. Die Beschädigung eines magensaftresistenten(-festen) Überzugs kann zerstört und damit die Wirkung an der richtigen Stelle verhindert werden.


 

Zeckenschutz

Neben Mücken- und Sonnenschutz sollte man immer auch an Zeckenschutz denken. Gegen die eine durch Zecken übertragbaren Krankheiten, kann man sich impfen lassen. Die zweite Krankheit „Borreliose“ ist in der Diagnose und Behandlung kompliziert. Besser ist man verhindert, dass Zecken an einen heran kommen, z.B. durch Strümpfe und lange Hosen, oder man sucht sich gewissenhaft nach einem schönen „Sommertag im Grünen“ danach ab.

Patientenverfügung

Haben Sie eine Patientenverfügung?

Denken Sie darüber nach!

Grippeschutzimpfung

Es ist Zeit für die Grippeschutzimpfung. Sind Sie und Ihre Angehörigen schon dagegen geimpft? Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

Festes Schuhwerk

Rutschfeste Schuhe sind bei kleinen Spaziergängen mit meinem Mann, etwas, worauf ich bei uns beiden (bei meinem Mann und bei mir) ab jetzt achte. Mann glaubt es nicht, das Laub ist jetzt schon ziemlich rutschig!

Hilfe zu Hause

Seit meine Mutter häufiger stürzt, haben wir einen "Hausnotruf" organisiert. Das gibt uns allen die Sicherheit, dass sie sich Hilfe holen kann, wenn es ihr nicht gut geht.

Impfungen

Sayın Veliler, lütfen Çocuklarınızın Aşılarını unutmayınız. Sorularınız için Çocuk Doktorunuz ile temasa geçiniz. (türkisch)

Liebe Eltern, bitte denken Sie an die Impfungen Ihrer Kinder, bei weiteren Fragen wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt. (Übersetzung)

Das richtige Bett

Viele Pflegebedürftige haben einen besonderen Bezug zum eigenen Bett und lehnen Pflegebetten oder auch Seniorenbetten ab. Hier kann mit einer fachgerechten Erhöhung des vorhandenen Bettes durch einen Tischler Abhilfe geschaffen werden.

Babyfon

Von den pflegenden Angehörigen/Partnern kommt häufig die Frage, was ist, wenn ich nachts nicht höre, wenn der zu Pflegende aufsteht? Oder findet er den Lichtschalter? Hier hat sich bei Vielen der Einsatz von Bewegungsmeldern bewährt, diese reagieren auf jede kleine Bewegung und das Licht geht an. Wenn das Schlafzimmer beispielsweise räumlich getrennt ist, kann ein Babyfon helfen. Hier werden Geräusche bis zu einer bestimmten Reichweite übertragen.